FWV Beilsteiner Bürgerinnen und Bürger

Meinung zum Thema "Demokratie" umgesetzt von Winfried Hulde und Oliver Muth

Nr. 10: Am 26. Mai FWV wählen !

von links: Jan Nickol, Stefan Kleinbach, Thomas Bauer, Oliver Muth, Thomas Janotta, Elke Wißmann, Dietmar Rupp, Christine Schächer, Harald Baß, Friedrich Knorr, Martin Hinze, Winfried Hulde, Matthias Bernet

 

Entweder gehört man schon lange zu den Unterstützern der Freien Wähler oder man hat es in den letzten Tagen gemerkt: Beilstein braucht auch weiterhin eine starke, von Parteien unabhängige und ausgleichende Kraft im Gemeinderat !  

Natürlich freuen sich die Kandidaten der Freien Wählervereinigung Beilsteiner Bürgerinnen und Bürger über jede Stimme. Genauso wichtig ist uns jedoch, dass möglichst viele Menschen ihr Wahlrecht nutzen.


Das politische System unserer Gesellschaft ist die Demokratie. Die Macht geht vom Volk aus. Jeder hat das Recht, seine Meinung öffentlich zu vertreten und gehört zu werden. Dazu gehört auch Respekt gegenüber der anderen Meinung und der Persönlichkeit des Gegenübers sowie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Ohne Bürger, die Verantwortung übernehmen, kann eine demokratische Gesellschaft nicht bestehen. Ohne Engagement der Bürger ist sie den ständig neuen Herausforderungen nicht gewachsen, kann nicht reagieren und sich für die Zukunft weiterentwickeln.

Das gilt für alle Ebenen, von der Familie über Freundeskreise, Kommunen, Länder bis hin zur Europäischen Union.  


Wenn wir aufhören, Ideen auszutauschen oder wenn wir aufhören, respektvoll um Werte und Problemlösungen und zu ringen, werden wir passiv. Damit geben wir nicht nur unsere Verantwortung sondern auch unseren Einfluss ab. Irgendwann  verlieren wir unsere Freiheit. Die Geschichte zeigt, was dann entstehen kann: Totalitäre Regime und Krieg. Seit einem dreiviertel Jahrhundert leben wir in einem friedlichen Mitteleuropa. In der Europäischen Union ist sicherlich vieles zu verbessern, aber das Erreichte darf nicht aufs Spiel gesetzt werden! Damit ist die verantwortliche Beteiligung an demokratischen Prozessen auch aktive Friedenssicherung. Wählen ist konstruktive Mitarbeit für die Zukunft unserer Gemeinschaften und unserer Lebensgrundlagen.
 

Wir rufen Sie daher auf:

Gehen Sie am 26. Mai zur Wahl !


Gestalten Sie mit Ihren Stimmen gleichzeitig mehrere Ebenen unseres Zusammenlebens mit: Auf kommunaler Ebene des Gemeinderates und des Kreistages wie auch auf der Ebene unseres Europas. Idealerweise sollte es aber mit Ihrer Beteiligung an der Wahl nicht zu Ende sein. Beteiligen Sie sich auch danach am täglichen Prozess der Meinungs- und Entscheidungsfindung. Teilen Sie ihren Vertretern in den politischen Gremien mit, wo der Schuh drückt und was Sie denken - und das ständig und immer wieder. Davon hängt auch die Qualität der Arbeit Ihrer gewählten Vertreter ab.

Informationsaustausch und  vor allem Mitmachen und sich Beteiligen sorgen für stabile und ausgeglichene Verhältnisse.

In Europa und auch in Beilstein: Wir helfen mit !